Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Freitag, 13. Mai 2011

"EFFE KIPPT".........RICHTUNG VERNUNFT?

Am gestrigen Donnerstag, lud die Initiative zu einem Informationsabend ins Fanhaus des FPMG. Entgegen aller Erwartungen erschien nur die Hälfte der Gruppierung. Lediglich Stefan Effenberg, Horst Köppel und der „Finanz-Experte“ Georg Hendricks waren anwesend. Von den „Gesichtern“ der Initiative fehlte jede Spur. Spannt man jetzt nur noch vor den Karren, was noch einigermassen Gesicht bewahrt hat?
Nach kurzem Intro des Trios, flogen ihnen auch schon die ersten Fragen, der insgesamt 150 Fans entgegen. Nicht mit Zuspruch, wie der „EXPRESS“ berichtete, sondern eher sehr kritisch und fordernd!

Natürlich kam ein weiteres Mal die Frage nach einem Konzept und ein weiteres Mal kam von Seiten der Initiative nur ein müdes „Wir müssen etwas verändern“.....aber wie sie das vorhaben und umsetzen wollen, dass blieb wieder einmal aus! Auch mit Nachdruck der Fans auf diese Frage, wurde kein Konzept vorgestellt. Effe bezog sich wieder auf seinen guten Namen und mehr nicht!
Auch ein Horst Köppel konnte den kritischen Fragen der Fans nichts entgegen setzen, ausser das man aufgestanden sei und wenigsten versucht habe etwas zu ändern....höre ich da Resignation in den Worten?

Selbstverständlich hatten wir Fans noch diverse Fragen zur Satzungsänderung, welche auch heiß diskutiert wurden. Herr Hendricks machte dabei nicht gerade den sichersten Eindruck....er räumte teilweise unwissen ein, wie zum Beispiel die Position des zweiten Aufsichtsrates zustande kommt, hat Herr Hendricks erst nach Erklärung der Fans verstanden....ein Armutszeugnis eines „Experten“ wie ich finde!

Der Grossteil der Fans und die Initiative kamen auf keinen gemeinsamen Nenner...mit einer Ausnahme:
„Königs muss weg.....“ davon ist die Mehrheit der Fans überzeugt, aber auch dieses war kein Zuspruch der Fans an die Initiative, wie es der EXPRESS berichtet hat....dieses war eher ein Zuspruch der Initiative an uns Fans!

Effe beendete die Diskussionsrunde mit den Worten „...lasst uns alle jetzt mal den heutigen Abend auf uns wirken....“ doch jetzt kommt erst der interessante Teil einer Diskussion, nämlich der in einer kleinen Runde, der ich auch angehörte. Insgesamt ca. 1Stunde haben wir mit Effe diskutiert, ohne Köppel und auch ohne Hendricks....

Stefan Effenberg schien verunsichert, nicht was Borussia betrifft, aber sicher was seine Meinung zu seinen Mitstreitern betrifft und meiner Meinung nach, wird ihm immer deutlicher auf wen er sich da eingelassen hat! Oft betonte er, dass er auch eine gewisse Meinung habe, diese aber nicht am Rednerpult hätte äussern können... ist Effenberg im Zwiespalt mit sich selber? Ich habe ihm angeraten die Reissleine zu ziehen und diese dubiose Gruppierung schnellstens zu verlassen...sollte er jemals bei Borussia einen Posten annehmen wollen. Seine Antwort war unmissverständlich deutlich! Er wolle jetzt mal 2-3Tage nachdenken und das alles auf sich wirken lassen...kippt Effe? Ich stand vor ihm und er blickte mir vielsagend in die Augen.... „ich will helfen“ …. Meine Antwort:“ Das sollst Du auch, ziehe die Reissleine und tue es für Borussia...zu100%“ ...er knipste mit dem Auge und klaute mir eine weitere Kippe. Effe fühlt sich nicht mehr wohl in seinem Umfeld....das ist jedenfalls mein Eindruck und ich bin mir auch sicher, dass er zum Wohle unserer Borussia einen anderen, einen besseren Weg wählen wird, als den der Initiative! Vielleicht sehen wir ihn irgendwann bei uns....ohne Initiative und ohne dubiose Satzungsänderungen.

Kommentare:

  1. sorry, aber er ist für mich die größte Luftpumpe die es gibt! Nach dem er seine Fussball Karriere beendet hat, suchte er sich eine neue Show Bühne, das war das Fernsehen, die Nummer ist ausgelutscht und nun versucht er sich auf einer neuen Bühne zu etablieren! Einen Verein zu führen erfordert ein gewissen Interlekt! Wie ich mich solch einer Versammlung so schlecht vorbereitet stellen! Wieder einmal hat er bewiesen, dass er viel Wind macht - und was kommt hinterher - einfach NIX!

    AntwortenLöschen
  2. Ich will Effe überhaupt nicht mehr. Er soll sich einen anderen Verein suchen. Den Zeitpunkt den er gewählt hat um diese Attacke zu fahren, ist und bleibt unverzeihbar. 100 % Anti-Effe...!!!

    AntwortenLöschen
  3. Schließe mich meinen Vorrednern an:
    Zu 100% NEIN zur Initiative und
    zu 100% NEIN seinem willfährigen "Opfer" Effe!

    Nix als heiße Luft von ein paar zu kurz gekommenen,
    die es auf die falsche Art und Weise versuchen...

    AntwortenLöschen
  4. Nee ist klar - "Effe - Fußballgott" Aber in dem Moment, wo er anfängt nicht mehr Fußball zu spielen, sondern dem Verein, und damit uns Fans!!!, anders zu helfen (und dass er helfen will unterstelle ich ihm zu 100%), schreien alle "Effe weg"! Kann mir einer erklären warum??? Was genau ist falsch an seinen Ambitionen??? Und hat mal einer überlegt, wie er überhaupt auf diese Idee Kommt?? Waren das nicht wir Fans, die keine Gelegeheit ausgelassen haben zu betonen, wie schlecht die Politik 1. von Königs und 2. auch von Eberl ist??? Nun geht Uns Effe hin und bietet Hilfe an und alles Welt schreit: Oh Gott nein! Mir restlos unverständlich!!! Ich würde mich an seiner Stelle abwenden und betonen, dass mich alle mal am Allerwertesten können!!!!! Ber er tut es nicht - warum?? Weil er eine Vollraute ist!!!! Und dafür "liebe" UND UNTERSTÜTZE ICH IHN!!! THOMAS

    AntwortenLöschen
  5. @tommy: Nix gegen Deine Liebe Zu Effe, sei dir ja gegönnt, von Herzen.
    Doch er er ist und bleibt das Großmaul, dass er immer war.
    Jetzt hat er sich zudem noch vor den Karren der Initiative spannen lassen.
    Was zeigt, dass er nicht sehr helle ist, respektive "nicht gut beraten"...
    Nimms bitte nicht persönlich. Effe war ein guter Fußballer, sonst nichts.
    Danach hat er nix mehr geleistet und ich gebe ihm keinen Vertrauensvorschuss.
    Auch glaube ich ihm das mit der "Raute und dem Herzen" nicht,
    Denn wenns so wär, hätte er nicht bei der Initiative mitgemacht.
    Die Jungs haben heute die passende Antwort gegeben,
    all denen die "Bravo Initiiative und Effe" rufen.
    Wähl Du sie ruhig, hoffe auf die Fans, die es nüchterner sehen...

    AntwortenLöschen
  6. Sehr treffend formuliert Mac!
    Und dem Tommy sei gesagt; Ich frage mich, ob Du Dich mit der Initiative wirklich auseinander gesetzt hast?
    Hast Du deren Satzungsänderungen studiert und die möglichen Konsequenzen wirklich durchdacht?
    Hast Du von Kox&Co ein Konzept gesehen, wo du einen erfolgsversprechenden Weg für unsere BORUSSIA erkennen kannst?
    Geh mal ein wenig in Dich und denke mal ganz scharf nach;
    Hat es vielleicht nicht einen Grund, warum sich so viele deutlich gegen die Initiative aussprechen?
    Und dieser Grund ist wahrhaftig nicht, dass diese "Gegner" gegen Effe oder Köppel sind, auch nicht dass sie FÜR oder GEGEN Königs und Eberl sind, sondern ganz alleine mit dem schwachen Bild welches Kox & Co von sich gegeben haben!

    ALLE, ich betone ALLE, die sich intensivst mit Kox & Co auseinander gesetzt haben; ALLE dem unsere BORUSSIA ernsthaft etwas bedeutet und bei denen Borussia nicht nur beim Bier an der Theke herhalten muss um ihren Frust los zu werden; ALLE denen es um ernsthafte Veränderungen bei BORUSSIA geht; ALLE die näher am Verein dran sind als Du oder Ich, haben sich zum Teil heftigst GEGEN die Initiative ausgesprochen!
    Das alles hat seinen Grund und Du wirst innerhalb der nächsten Tage sehen, dass auch Effe dieses Spiel, zwar ein wenig spät, aber nicht zu spät erkannt hat und das sinkende Schiff "Initiative" verlassen wird!
    Wir alle wollen Veränderungen! Wir alle wollen den sportlichen Erfolg! Aber ganz sicher nicht um jeden Preis!
    Wir sind nun, auch dank Favre auf einem guten Wege und wir werden in der kommenden Saison die beste seit 1995 (lehn mich da mal ein bisschen aus dem Fenster) spielen. Jetzt gilt es die letzten Störfeuer zu beseitigen und positiv in die Zukunft zu schauen!
    DIE SEELE BRENNT......

    AntwortenLöschen
  7. super post henrik...bevor jemand,der borussia liebt und lebt,diese fakeinitiative wählt...setzt euch bitte mit ihren satzungsänderungen auseinander.sie sagen"die mitglieder sollen entscheiden",ja,genau einmal...nämlich diese fäkeinitiative.danach haben die mitglieder keine chance mehr,diese geldgeilen finanzköppe abzuwählen.die mitglieder von borussia dürfen nämlich nur noch für den handball und etc. abstimmen.profifussball ist damit vorbei!

    bitte informiert euch...zum wohle des vfl's

    AntwortenLöschen
  8. ch kann immer wieder nur sagen
    Die alte Führung hätte wenn wir nur die Zeit des neuen Stadions rechnen
    2004 bis 2011 7 Jahre zeit
    Was hat sich sportlich getan?
    Tabellenplätze 10. -bis 18 Pendeln zwischen erster und zweiter liga
    Sorry das kann nicht der Anspruch der Fans und Borussias eines solchen Vereines sein
    Daran kann keiner ein Interesse haben
    Weder Fans noch oder schon gar nicht Sponsoren
    Wer sagt das es neue Leute nicht besser machen schlechter sportlich und nur darum geht es kaum.
    Wirtschaftlicher und sportlicher Erfolg gehen seit Jahren getrennte Wege
    als im Gleichschritt zu funktionieren
    So etwas nennt man nicht Revolzzer sondern Abwahl sportlicher Inkompetenz
    Günter Netzer sate: dierbeiten seit Jahren und wissen nicht wie Erfolg zu machen ist
    Das ist weder popolistisch nach Hetzkampamge sondern das sind reine Fakten
    die keiner bestreiten kann. .. . Gerd Paulussen

    AntwortenLöschen