Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Montag, 13. Februar 2012

blog 1900: Nordkurve, wacht auf! Ein Stein kommt in's Rollen....

"blog 1900" hat heute etwas veröffentlicht, was mich persönlich wirklich fasziniert! Ich kann dem Ganzen nur zustimmen und bin der Meinung, dass die Stimmung erheblich an "Mannschaftsleistung" zunehmen muss.

Ich selber stehe bei jedem Spiel in der Nordkurve und nicht selten muss ich mit dem Kopf schütteln- nicht etwa weil die Jungs auf dem Platz schlecht spielen, sondern weil ich die nicht vorhandene Stimmung nicht verstehen kann. Wo ist die Einigkeit der Gesänge geblieben? Wo ist die Leidenschaft der "Borussenlieder" geblieben und wo sind WIR gelandet? Ich denke, dass wir viel von den Jungs auf dem Platz lernen können. Letztes Jahr waren sie fast am Ende und nur durch Zusammenhalt, Wille, Leidenschaft und Intelligenz ist etwas sehr starkes gewachsen, etwas was uns staunen lässt, etwas was uns Freude bereitet und uns stolz macht. 

Sind es nicht wir, die sich jetzt endlich Mal den Hintern aufreißen müssen und sind es nicht wir, die durch Zusammenhalt, Wille, Leidenschaft und Intelligenz wieder zueinander finden sollten? Ein Mike Hanke hat eine neue Position bezogen, sicher erstmal nicht gerne, aber er hat es getan und spielt heute wohl den besten Fußball seiner Karriere...können wir nicht also auch eine "neue Position" besetzen und stärker denn je aus ihr hervorkommen?.....Ich denke schon!

Wie kann es sein, dass wir uns nicht einigen können? Warum sind wir zerstreut und warum funktioniert noch nicht einmal mehr ein Wechselgesang? Früher ging ein Wechselgesang von Nord in alle Richtungen *gänsehaut* und ein Jeder war Teil des Ganzen! Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass ich das nochmal erleben darf ....

An dieser Stelle möchte ich meine, eine sehr persönliche Meinung, äußern. 
Wenn man an einem Strang ziehen will, dann funktioniert das eben nur auf einer Ebene und darum wünsche ich mir die Jungs und Mädels aus 18A wieder in den Unterrang, zentral hinter das Tor, mit einem Anheizer und dem "Mannschaftsgeist" eines Manolo! Wir waren einmal ein einig Volk von Brüdern und Schwestern und sind es Auswärts immer noch-lasst es uns im BORUSSIA-PARK auch wieder werden.


Samstag, 11. Februar 2012

Jünter telefoniert mit Erwin von Schalke....





Jünter hat geträumt er könne sprechen und hier habe ich seinen Traum für Euch aufgeschrieben: 


Es ist Freitag und langsam fängt es bei Jünter an zu kribbeln, die Freude auf morgen wächst.

Heute morgen hat er sich noch die Trainingseinheit seiner geliebten Borussia angesehen und dabei immer und immer wieder sein Gitarrensolo geprobt. "Mensch, sind die juuuut" dachte er sich und ging nach dem Training mit einem zufriedenen wiehern nach Hause.

Er sitzt gerade an seinem Mittagstisch, unter seinem Teller ein Platzdeckchen mit der Raute und seinen Saft trinkt er aus einem Borussiabecher, als plötzlich das Telefon klingelt: " Ja wir schwören Stein und Bein auf die Elf vom Niederrhein" - welchen andere Klingelton sollte Jünter denn auch sonst haben?

Mit Stolz geschwellter Brust nimmt er ab: "Guten Tag, Jünter hier, offizielles Maskottchen von
BORUSSIA-MÖNCHENGLADBACH. Mit wem spreche ich bitte?"

Am anderen Ende krächzte es ein wenig, rief da jemand vom "Planeten Ruhrpott" an?
Plötzlich eine Stimme: " Wat, wer iss da? Iss da de Jünter?"

Jünter war ein wenig erschrocken über die Ausdrucksweise seines Gesprächspartners, aber er antwortete höflich: "Ja, Jünter und offizielles Maskottchen vom besten Verein der Welt!"

....."Hier iss de Erwin von Schalke und ich will Dich wat verklickern! Wir kommen am Samstach mit 10.000Mann un dann gibbet wat auf die Hufe!"

Jünter war unbeeindruckt! " Ja, ich freue mich und meine Freunde sicher auch. Wir sind insgesamt so 40.000 Borussia- Fans und ein Fohlen, die den BORUSSIA-PARK so richtig rocken werden!" ....

"Dat iss mich egal, wir knallen Euch die Hütte voll un dann wieder ab innen Pott! Kannse mich glauben dat wir euch 5 Kohlen reinschieben..."

Jünter dachte kurz nach... er entschied sich sachlich zu bleiben: "Erwin, darf ich Dich auf etwas aufmerksam machen?"..."Wat willsse mich denn verklickern?"..."Nun, wir haben seit unserem Aufstieg in die Bundesliga 1965 genau 77mal gegeneinander gespielt...." Jünter wird unhöflich von Erwin unterbrochen .... "Ja wat denn? Komm aufn Punkt Gaul! Willse Jubiläum feiern, oder wat?"

"Feiern werden wir, aber kein Jubiläum! Dürfte ich jetzt bitte meine Erklärung fortsetzen?... Von diesen 77 Spielen haben wir 30 gewonnen und 24 mal unentschieden gespielt. Wie oft ihr gewonnen habt kannst Du sicher selber ausrechnen. Von diesen 30 gewonnenen Spielen haben wir 23 auf eigenem Platz eingefahren! Also Erwin, ich denke die Statistik spricht für uns!" ....

"Papperlapapp, wir ham immer mehr Hütten gemacht als ihr!" .... "

Auch da muss ich Dich korrigieren, lieber Erwin. Wir haben in den Heimspielen gegen euch eine durchschnittliche Torbilanz von ..... 2,11 : 0,76.... wer schiesst also mehr Tore? NUR DER VFL!!!" Ein zufriedenes Grinsen legte sich über sein Maul...

"Iss mich allet egal. Schmeisst mich Zahlen annen Kopp un von uns aus'm Pott kann keiner rischtisch rechnen... weisse wat, ich leg getz auf un Samstach bleib ich zu Hause!"

"Schade" antwortete Jünter "Ich hätte schon gerne Dein Gesicht gesehen, wenn wir gut aufgestellt, mit einer Topmannschaft und unserem Trainer Lucien Favre, den Sieg einfahren! Ich jedenfalls bin dabei und meine Freunde auch!"

Am anderen Ende machte es "klick"...Erwin hatte einfach aufgelegt und genauso unhöflich aufgehört, wie er angefangen hat. Jünter dachte sich: "Nee, nee...das die immer schon im Vorfeld gewonnen haben, die Schalker...wer gewinnt, werden wir morgen sehen und mit UNSER ALLER UNTERSTÜTZUNG, ja...da werden wir den Sieg sicher einfahren und endlich wieder eine HUMBA tanzen..." Jünter schnappt sich seine Gitarre und spielt wieder sein Solo..."Ich jedenfalls, bin in Form!!!"

schwarz-weiss-grüne
Grüsse
Euer Sascha