Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Montag, 15. April 2013

Erwartung, Wille und Hoffnung ist kein Alzheimer!

Nicht nur das Favre nach dem Spiel gegen Stuttgart die Leistung der eigenen Mannschaft verkannte, die laut seiner Aussage "nicht schlecht" war, NEIN-er verwechselt auch eine äußerst böswillige Krankheit mit der Erwartung und Hoffnung der Borussenfans.

Kein einziger Fan hat vergessen, wie knapp wir dem Abstieg entronnen sind, aber hat auch ebenfalls kein Fan vergessen zu was die Mannschaft eigentlich im Stande ist! Bereits in den CL-Qualispielen ,und besonders im Rückspiel, haben wir eine Kostprobe von Kampf, Leidenschaft, Tempospiel und sehr ansehnlichem Fußball genießen dürfen! Selbstverständlich ist dieses Spiel in die Kategorie "Ausnahme" einzustufen, aber dennoch hat man diese Leistung erbracht und daran erinnert man sich auch-Alzheimer ist also ausgeschlossen!

Favre ist ohne Zweifel ein Trainer, den wir Fans nicht missen möchten. Ein intelligenter Kopf mit einer klaren Linie, eine Linie, die er versucht weiter und weiter in das Spiel zu integrieren. Nicht immer war es bisher möglich diese gedankliche Linie und Struktur auf den Platz zu bringen. Sei es, weil diverse Spieler unter den Erwartungen blieben, oder sei es, dass der Kader einfach nicht breit genug aufgestellt zu sein scheint. Im Augenblick könnte man aber den Eindruck haben, dass Favre an einem Spielsystem festhalten würde, welches wir mit 3 Abgängen gespielt haben...hat er vergessen das die weg sind?

Ständig wird der Gegner vom Trainer stark geredet...hat er vergessen die eigene Mannschaft zu motivieren, oder hat er vergessen wie man das macht? Nein, Herr Favre hat kein Alzheimer-er hat lediglich außer Acht gelassen, dass er seine Erwartung an sich selbst auch auf das Team reflektieren muss! Es kann doch nicht sein Anspruch sein, dass er Woche für Woche der eigenen Mannschaft "Vorsicht" vor dem Gegner einbläut! Wem würde man so nicht den Mut nehmen, wenn man immer vorsichtig sein soll? 

Wir Fans haben den "Mut zum Risiko" jedenfalls nicht vergessen, denn sonst würden zur Zeit alle Borussen zuhause bleiben und sich den oft weiten Weg zum Spiel sparen! Wir Fans vergessen auch nicht unseren Verein lautstark zu unterstützen und wir vergessen auch nicht unsere Leidenschaft und sicher vergessen wir auch nicht wo wir herkommen! Nämlich vom schönen Niederrhein und aus der besten Fangemeinde der Welt!

Nein Herr Favre, wir haben nicht vergessen und wir werden auch niemals vergessen!
Wir vergessen nicht "Danke" zu sagen, aber wir vergessen auch nicht wo wir hin wollen!


Sonntag, 14. April 2013

Borussias Fans haben es wesentlich besser verdient!

Wiederholt war es heute NICHTS mit einem zweiten Sieg in Folge und sicher NICHTS war es heute mit einem Schritt nach vorne.

Favre betonte noch auf der PK, dass die Mannschaft sehr gut trainiert hätte-mit viel Spaß und viel Tempo hätte man gut mit dem Ball gearbeitet. Wenn es im Training wirklich gut war, so hat man dann jedoch zu Spielbeginn alles vergessen und verloren. Nichts war mehr zu sehen von Spaß am Spiel und Tempo war vielleicht in Form eines Zellstoffes zu finden, aber sonst makelte es an jeglicher Schnelligkeit. Schnell war der Ball verloren und schnell war klar das Borussia in den gleichen "Trott" der letzten Wochen verfiel...sonst aber leider nur NICHTS.

Mit Bekanntgabe der Aufstellung verfielen die ersten Fans in eine Stimmung, die von Hoffnung und dem altbekannten "JETZT ERST RECHT" in Zweifel und Unmut umschlug. Was sich der Trainer mit dieser Aufstellung gedacht hat, dass steht wohl in den Sternen, aber dennoch sollten DIE Spieler, die auflaufen und das Vertrauen des Schweizers bekommen haben, diese sollten auch die Chance mit vollem Einsatz nutzen wollen und ihre ganze Motivation und den unbedingten Willen mit einbringen-vielleicht sogar "neuen" Schwung in das Team bringen, aber davon fehlte es in allen Bereichen und Belangen. Cigerci hat sich wohl ein oder zwei Mal gut positioniert, aber beim Abschluss kläglich versagt. Ganz egal wen man hier nennen würde, es wäre lediglich nur eine Ohrfeige als Lob zu verteilen. Herrmann ausgenommen.

Ist den Jungs auf dem Platz eigentlich klar, dass man den Fans unwahrscheinlich viel schuldig ist? Sollten sie sich nicht viel öfter in den Sinn holen, was die Fans alles für ihren Verein machen? Sollten sie sich als Spieler nicht viel öfter die Bilder der "Spanischen Treppe" in Rom anschauen? Sollten sie nicht ein wahnsinnig schlechtes Gewissen bekommen, wenn sie einen unterirdischen Fußball spielen und die Fans auf den Rängen ihre Borussia als den besten Club der Welt besingen? Auch heute waren nur Borussen auf den Rängen zu finden, die ihren Verein grenzenlos unterstützten. Fans die alles für ihren Verein geben und das sind DIE Fans, die endlich dafür belohnt werden wollen!

Liebe Spieler unserer geliebten Borussia, 
Ihr müsst uns nicht nach Europa bringen und Ihr müsst auch nicht jedes Spiel gewinnen, aber wir würden uns wünschen, dass Ihr uns wenigstens mit unbedingtem Willen zu siegen und 100%igem Einsatz, mit Laufbereitschaft, mit Mut zum Risiko, mit Spielfreude und mit EHRE belohnt!

Vergesst das HEUTE (nachdem Ihr Euch Euren eigenen KICK angesehen habt) und belohnt uns am Freitag mit Stolz, Ehre, Hoffnung und drei Punkten.

P.s: EUROPA WÄRE SCHON GEIL ;-)