Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Donnerstag, 8. Dezember 2011

CL-Aspirant gegen Abstiegskandidat....OLÉ!

Am Samstag trifft der Tabellendritte auf den Tabellenletzten.
Ein CL-Aspirant auf einen Abstiegskandidaten....irre genug!

Ich spreche nicht etwa von Bayern gegen Gladbach, wie es in der letzten Saison war-NEIN, ich spreche von Borussia Mönchengladbach gegen Augsburg! Eine Situation, die keiner voraussagen konnte und die auch keiner für möglich gehalten hätte.

Alles ist anders als letzte Saison, alles ist besser und alles ist einfach unglaublich.
Dennoch wissen wir nur zu gut, wie sich die Augsburger im Moment fühlen müssen, denn in der letzten Saison waren es doch wir, die das rote Laternchen hatten. Wohlbemerkt HATTEN! ;-)

Der Unterschied liegt aber wohl darin, dass wir letzte Saison lediglich 10Punkte und 25:45 Tore auf dem Zettel hatten.
Augsburg liegt nun mit 11Punkten und 13:27 Toren ein wenig besser im Rennen als wir in der vergangenen Spielzeit und dennoch weist die Zahl der Gegentore auf eine bessere Defensive der Schwaben hin.

Nun, das war einmal....jetzt ist jetzt und jetzt sind wir die jenigen, die ganz oben drin stehen, nichts mit dem Tabellenende zu tun haben und wir wollen mehr....viel mehr!

Die Augsburger haben in der laufenden Spielzeit lediglich 6Punkte auf eigenem Platz erzielen können und unsere Auswärtsbilanz mit 12 Punkten verspricht eigentlich eine klare Sache - eigentlich!

Ohne Marco Reus, der immer noch mit seinem gebrochenen Zeh fehlen wird, wird man morgen Richtung Süden aufbrechen. Mit dabei ist wieder Igor de Camargo, der sich die Woche über  im Training beweisen konnte, aber dennoch lässt es sich nicht leugnen, dass er einen Trainingsrückstand gut zu machen hat.

Ich gehe davon aus, dass wir wieder mit dem gewohnten 4-4-2 spielen und ein Raul Bobadilla in der Spitze zu finden sein wird. Nichts spricht gegen eine Aufstellung der letzten Woche gegen Dortmund und nichts spricht gegen Tore von Mike und Boba und nichts spricht gegen viele Tore!

Wir wollen den dritten Auswärtssieg in Folge, wir wollen weiter beeindrucken und uns dadurch psychologische Vorteile für die Rückrunde erarbeiten und wir wollen mehr....viel mehr!

"Wir denken von Spiel zu Spiel" so sagt Lucien Favre stets und jetzt ist das nächste Spiel....Augsburg? Wir kommen!

Macht uns weiterhin so glücklich wie bisher und wir supporten wie bisher.....bis die Bude wackelt!!!

Kommentare:

  1. Da ist einer ganz schön Euphorisch, nicht wahr?;)

    AntwortenLöschen
  2. Und wieder bestätigt sich es: Euphorie ist immer der Anfang vom Ende. Mir war es schon klar, dass ohne Reus der VfL keine Tore schiessen kann. Das böse Erwachen wird noch gegen Mainz und Schalke kommen.

    AntwortenLöschen
  3. Mal so zur Erinnerung an meinen Vorschreiber namens Anonym: Mit Reus hat Borussia ebenfalls schon ganze 3 Spiele mit 1:0 verloren. Und ein Tor gegen Doofmund ist auch ohne einen Marco Reus rausgespielt worden. Das man als Tabellendritter beim Spiel gegen den Tabellenletzten auf einen Sieg mehr als hofft, ist in meinen Augen doch wohl mehr als normal. Das man so ein Spiel natürlich auch verlieren kann ebenso. "Böses Erwachen" mit mindestens Platz 5 nach der Hinrunde? In welchem Paralleluniversum lebst du?

    AntwortenLöschen